Ich wollte einen Grund haben dieses Bild mal zu posten...nach dem schönen Shooting (mit Mastaphoto) bei dem es entstand... So einen richtig Guten. So, 'nen Stinkefinger für alle Trumpisten der Welt....oder diesen vielseitigen Extremismus der in keine echte Richtung führt....vielleicht auch einen einfach so, weil ich oft genug 'ne Laune hab die irgendwo 'raus muss...
..aber man soll vorsichtig sein mit seinen Wünschen, habe ich bemerkt!! 
Weil jetzt ist es soweit, dass ich nicht mehr nach einem Anlass suchen muss der wirklich passt, um das Bild zu posten - denn mittlerweile sind es mehr als genug davon.

Seit einem Jahr nun versuchen wir uns wieder auf die Beine zu stellen. Wir haben erfolgreichste Studiosessions geliefert, einige wundervolle Konzerte spielen dürfen und eine Crowdfundingkampagne gestartet, die ihr Mal üübelst fett übertrieben habt für unsl! Und dachten "PENG - na, dann kann ja gar nichts schief gehen, hauen wir das Ding raus, dann sind alle glücklich und wir können frisch und frei mit neuer Scheibe ins neue Jahr starten."
Und dann ging es los mit dem Pech. Ich hab schon fünf Mal angefangen diesen Text zu schreiben. Es klingt alles nach Ausrede...aber nach der fünften verworfenen Formulierung, klingt alles was ich versuche zu schreiben dann doch nur nach einem weiteren Kapitel meines Lebens, also 'raus damit:
Das Geld vom Crowdfunding sollte nach Legitimation der Bank spätestens am 20.10.17 auf unserem Konto sein. Nun ist bei der ersten Legitimation irgendetwas schiefgelaufen und wir mussten sie kurz vor knapp ein zweites Mal einreichen (mit Bankidentverfahren und so). In der Zeit zwischen der ersten und der zweiten Legitimation, ist mein Ausweis abgelaufen, was ich Vogel natürlich erstmal überhaupt nicht gesehen habe (der Typ bei der Bank aber auch nicht!?)....
Somit ging diese zweite Legitimation in die Binsen und die dritte war gefragt. Alles wohl Anfängerprobleme :D 
Nun versucht mal, in Bonn kurzfristig einen Termin zum Ausweis beantragen zu bekommen! 
"Also, der erste freie Termin wäre dann am 20.11.17...nein, da kann ich ihnen auch nicht helfen."...und unfreundlich dabei....Uiuiui! Ich hätte schon wieder alles hinschmeißen können... Nun gibt es aber in Bonn die schöne Onlinefunktion, bei welcher morgens um acht jene Termine freigeschaltet werden, die aus irgendwelchen Gründen abgesagt wurden. Von diesen habe ich dann, nach tagelangem Frühaufstehen, einen ergattern können. 
Mit dem vorläufigen Ausweis dann die dritte Legitimation gemacht und endlich abgesegnet bekommen.. auf das Geld haben wir dann trotzdem noch ein paar Wochen gewartet. 
Den ersten "Promoplan" den wir angedacht hatten, konnten wir somit nicht einhalten, und mit allem was weiterhin passiert ist, ging auch die Planung für alles andere ein wenig daneben.
Ich schreib's einfach alles auf.. Tagebuchzusammenfassung der letzten Wochen. Ich wollte diese ganze Crowdfundingsache transparent für euch halten, also mache ich das auch, vor allem weil ihr mich so überwältigt habt mit eurem Interesse für das "Egoschwein" und uns.

Im November haben wir uns aus diversen Gründen von unserer Bookingagentur verabschieden müssen. Viel war noch nicht fix für 2018 und daher war das ein leicht ungünstiger Zeitpunkt für uns alle. 
Zum einen habe ich mir den Dezember 2017 freigehalten. Nicht um frei zu haben, sondern um nochmal etwas ganz anderes zu tun, eigentlich eben zu der Zeit, wo alles schon in Endproduktion sein sollte, um runterzukommen, anonym und ein bisschen weg von allem - ein paar Wochen jobben auf dem Mittelaltermarkt . 
Schön war's, aber auch anstrengend und vor allem schwer mich nebenher auf irgendetwas anderes zu konzentrieren. 
Zum anderen begann ca zum selben Zeitpunkt unser unfassbares Gerätepech.
Das erste Handy (auch nur ein altes Samsung S4) versagte im November. Softwaretilt. Das zweite, das ich mir inmitten der Marktzeit dann besorgt hatte, fiel kurz nach Silvester beim Einsteigen in einen Bus aus meiner Jackentasche welche sonst für alles tief genug ist, um danach, höchstwahrscheinlich von uns selbst, überfahren zu werden. Unser PC Zuhause gab wohl Mitte Dezember ganz den Geist auf, wie ich erfuhr als ich zu meinem Geburtstag nach Hause fuhr. Mein Laptopkabel hat glaub ich die Katze erwischt oder so..jedenfalls auch kaputt und nur ein Anderes passt..
Für die Arbeit an unserem Booklet benutzte ich die letzten Monate Malte's altes Tablet und eine spezielle App.
Kurz bevor ich fertig war mit allem was ich fürs Booklet machen wollte, verreckte dieses ebenfalls.
So ganz unerreichbar wollte ich nicht sein. Und arbeiten wollte ich auch weiter. Also dachte ich mir, ich kombiniere Telefon und Arbeitsgerät und besorg mir ein Tablet mit SIM-Karten-Slot. 
Nach einem unendlichen Trip durch die Stadt und keinem passenden Gerät in keinem Shop, bestellten wir eines übers Netz. Zwei Tage später war ich glücklich mit einem fetten Outdoortablet. Und vier Tage später wieder unglücklich: Grafikfehler, Display eingebrannt, Tablet tot. Da wir unterwegs waren (mal nebenher kurz eine 110 qm Bude, voll eingerichtet, besenrein räumen) und die Originalverpackung des Tablets Zuhause in Bonn lag, war's auch erstmal nichts mit einschicken. Und zu allem Überfluss hatte das Auto von Mama, das wir uns für die Zeit ausgeliehen hatten, auf der Fahrt zu besagter Bude, die es zu räumen galt, einen Getriebeschaden. Nachts. Im Schneesturm. Kein Scheiß! Der Wagen ist einfach ausgegangen und wir standen auf dem Seitenstreifen. Mit und ohne Panik. Irgendwie gleichzeitig. Nach zehn Minuten lief der Wagen wieder, stotternd, aber er lief. Ein paar Kilometer weiter das selbe. Auto aus, mein Mucks mehr. Schneesturm im bayrischen Wald. Und dann ist es doch wieder angesprungen. Und gefahren. Nur diesmal ohne 5. Gang. Zum Ziel hat es uns gebracht, das brave Auti. Aber dann war Schluss.

Dann war die Zeit gekommen ein Wunder zu bestellen. Bei irgendwem. Vorzugsweise beim Universum.. Da glaub ich wenigstens dran! Gewünscht hab ich mir trotzdem keins... Hatte ich gar keine Zeit für :) -aber gekommen sind sie trotzdem die Wunder. Eins nach dem anderen....ein bisschen spät - aber wofür das wieder richtig war, werde ich wohl noch herausfinden.. 
Angefangen hat die kleine Zeit der Wunder mit dem Auto: während einer Fahrt zur Deponie, mit der nächsten geliehenen Karre, der aufgrund einer fehlgeleiteten Faust ein Rücklicht fehlte, fanden wir einen Autoschrauber der uns nicht nur besagtes Rücklicht direkt bestellen konnte, sondern uns außerdem anbot, uns ein neues, gebrauchtes Getriebe in Mamas Auto zu bauen. Und eine Kupplung gleich mit! Wir waren zwar ein paar Tage später als geplant zurück in Bonn, dafür mit neuem Mut und einem reparierten Auto. 
(Achso - falls sich einer von euch vielleicht schon die ganze Zeit fragt, wo denn unser Bandbus ist; der ist leider auch kaputt. Seit Oktober..)
Um zwei Uhr in der Nacht auf Freitag, dem 26.01., dem Tag unseres dicken Gigs im KULT41 + plus Videodreh kamen wir dann in Bonn an. Irgendwie :)hatte ich am nächsten Tag so viel zu tun, dass ich nicht dazu kam, das immernoch kaputte Tablet in seine OVP zu stecken und einzuschicken, für die Garantie und vor allem meine Erreichbarkeit!!
Ich hab mich draufgesetzt. Samstag morgen. Beim Einsteigen. Weil es im Auto unter die Hundedecke gerutscht war. Und noch nicht in der OVP. AARGGHH!! Also....keine Garantie...
Heulend los zu CompuLoft um die Ecke... Ein kleiner Laden den wir öfter beehren. Wie nett Herr Esmen ist, wusste ich bis jetzt aber nicht! Unser zweites kleines Wunder (man merke, irgendwie sind die meisten Wunder....Menschen! :))
Hat mir mein neues Tablet einfach mitgegeben, ich sollte es sogar erst beim nächsten Mal zahlen, weil wir uns so verplappert hatten, und versichert hat er es mir gleich mit. Nun haben wir einen Geräteretter, der nicht nur dafür gesorgt hat, dass ich bald an alle Daten wieder rankomme, die ich von dem kaputten PC auch für die weitere Arbeit am Egoschwein brauche, sondern auch dafür, dass ich wieder Spaß am Arbeiten habe mit meinem Tab und mich vor allem endlich wieder zuverlässiger im Netz melden kann. 
Danke an Herrn Esmen an dieser Stelle für Universalladekabel, Tablet, Headset zum telefonieren und die Reperatur unseres Rechners!!

Und an euch all ihr lieben Leute da draußen: 
es tut mir leid dass das hier ein solcher Roman geworden ist. Es ist mir nur schon fast peinlich, mich so lange nicht gezeigt zu haben. Wenn ich ehrlich bin, ist diese "Internetpflege" für mich als analoger Techniktüddel, der..."größte Job an meinem Job." :) .. in Zeiten in denen so viel passiert und ich versuche dann doch nebenher irgendwas und das dann auch noch besten richtig zu machen, verschiebe ich den Teil Job leider immer wieder nach hinten. 
Nachdem wir trotz aller Widrigkeiten zwischendurch immer wieder auch Kleinigkeiten erledigen konnten, und vor allem nach einer Woche wieder online, kann ich aber wenigstens sagen: wir waren nicht ganz untätig auch beim Egoschwein. 
Wir müssen immernoch Vertriebsverträge unterschreiben. Wir wissen nun aber wenigstens bei wem, und welche Vorraussetzungen wir erfüllen müssen (bzw, wollen!). Nun gilt es, auf den neuen Promoplan zu warten (so'n großer Vertrieb braucht eine gewisse Vorlaufzeit für einen offiziellen Release) und den ganzen Papierkram zu erledigen. Da sind wir im Moment mittendrin (neue Pressetexte, Bilder, Videos) und einen kleinen Anfang können wir euch auch schon präsentieren!

 

Und falls jemand noch Bookingvorschläge für uns haben sollte, wir verhandeln schon vieles, aber noch lange nicht genug! Also meldet euch gerne über

xhafgxvgfpu23nnnanesnnntznvy.pbz

und helft uns, unseren Kalender für dieses und nächstes Jahr noch ganz zu füllen!

Und ich schick jetzt den Stinkefinger einfach so raus! An die blöden Hämmer die einem immer auf den Kopf rasseln wenn man grad was total Schönes erlebt hat. Oder die Berge die es nach den Tälern immer wieder zu erklimmen gilt. Weil so'n Finger auch nur zeigt dass es weitergeht. Zeigt ja nach oben oder unten das Ding. Je nachdem wie man es sieht!

Alles neu kostet
Immer wieder Mut!
Vielleicht klug, 
Vielleicht auch
Überhaupt nicht gut, 
Aber alles neu ist
Wieder ein Versuch 
zum
Alles neu, zum
Endlich alles gut!

Ich halte euch jetzt hoffentlich auf dem Laufenden, so gut ich kann! Spaß macht es wieder..
In diesem Sinne - allen noch eine schöne Woche! Und bis ganz bald..

 Cynthia


Konversation wird geladen